Absauganlagen

Die mit Produktionsabfällen versehene Luft kann durch Absauganlagen an der Entstehungsstelle aufgenommen und über Rohrleitungen abtransportiert werden.

­­Grundsätzlich sind Papier, Zellstoff und Holz brennbar, deren Stäube explosionsfähig und gesundheitsgefährdend. Stationäre Absauganlagen reduzieren die Staubablagerungen und senken damit auch das Explosions- bzw. Gesundheitsrisiko an Maschinen und im Produktionsraum. Sie sind so zu betreiben, dass ein wirksamer, sicherer und wirtschaftlicher Betrieb jederzeit sichergestellt ist. Mit der Angabe der abgesaugten Luftmenge lässt sich dann die Staubkonzentration abschätzen und mit der UEG vergleichen.

Hinsichtlich der Sicherstellung der Funktions- und Leistungsfähigkeit sowie der Wirtschaftlichkeit und der Gefährdungsbeurteilung des Betreibers kommt der Werterhaltung und der geplanten Instandhaltung eine ganz besondere Bedeutung zu. Eine optimierte Absauganlage läuft nur, wenn auch Schadstoffe emittiert werden. So würde zum Beispiel an der Bandsäge nur Luft angesogen werden, wenn Sägemehl anfällt.­


©copyright 2009 by a-p-c.de - all rights reserved.
Logo a-p-c.de
Navigation: Startseite » Wirtschaft » Absauganlagen
KW 12 - Sonntag, 26. März 2017